Einbaukühlschrank im Test

einbaukuehlschrankmitgefrierfach
© zstock - Fotolia.com

Der Einbaukühlschrank Test zeigt die aktuell besten Einbaukühlschränke auf. Welche Kühlschränke arbeiten zuverlässig, sind dazu noch stromsparend und nicht zu teuer im Preis? Wir haben die Antwort.

Der Einbaukühlschrank

Foto © Dmitry Vereshchagin - Fotolia.com

Foto © Dmitry Vereshchagin – Fotolia.com

So ein Einbaukühlschrank unterscheidet sich von anderen freistehenden Kühlschränken dadurch, dass er sich problemlos in die Einbauküche integrieren lässt. So ein integrierbarer Kühlschrank passt natürlich nur, wenn die Maße stimmen. Glücklicherweise haben sich Standardmaße für Kühlschränke und Einbauküchen etabliert, die die Auswahl leichter machen. Dennoch gibt es größere und kleinere Modelle, die abhängig vom Bedarf und der dafür vorgesehenen Nische in der Küche ausgewählt werden müssen.

Wer einen Einbaukühlschrank hat oder ein spezielles Modell bereits herausgepickt hat, aber selbst momentan keine Einbauküche hat, muss nicht verzweifeln. So ein Einbaukühlschrank lässt sich auch problemlos einfach freistehend als Standgerät aufstellen. Das ist zwar nicht so schick wie ein Side by Side Kühlschrank im Edelstahl-Look, doch genaus funktional und zuverlässig.

Prinzipiell unterscheidet man Einbaukühlschränke in zwei Kategorien: Einbaukühlschrank mit Gefrierfach und Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach.

Einbaukühlschrank Test

© miya227 - Fotolia.com

© miya227 – Fotolia.com

Wir haben uns an dieser Stelle gegen das klassische Test-Modell entschieden. Stattdessen listen wir die aktuellen Bestseller im Einbaukühlschrank-Bereich auf. Mit dazu gibt es Kundenrezensionen, die das Gerät bereits im Einsatz haben.

Der große Vorteil von Kundenrezensionen: Sie bekommen nicht die Meinung einer einzelnen Person, sondern können querlesen. Womöglich achten bestimmte Käufer auf ganz andere Merkmale, die für Sie weniger wichtig sein können. Den Schwerpunkt, wie wichtig bestimmte Eigenschaften eines Kühlschranks sein müssen, legt letztenedes jeder anders.

Es empfiehlt sich, sowohl die ganz guten als auch ganz schlechten Bewertungen zu lesen. Teilweise sind diese 1-Sterne-Rezensionen nämlich nur Frust-Posts, die an sich garnichts mit der Qualität des Kühlschranks zu haben, aber dennoch die Durchschnittswertung verschlechtern.

Die derzeitigen Bestseller

Folgende Einbaukühlschränke sind momentan besonders beliebt:

Wichtig Kriterien bei der Kühlschrankwahl

Bosch KIR41AF30 Einbaukühlschrank 6Beim Kühlschrank kaufen sollte man folgende Kriterien beachten:

  • Insbesondere beim Einbaukühlschrank gilt es, die Maße zu überprüfen. Nichts wäre ärgerlicher, als das perfekte Modell gefunden zu haben, welches aber am Ende nicht in die Einbauküche passt.
  • Fassungsvermögen: Wie viel Nutzinhalt benötigen Sie? Als grobe Regel gelten 60 Liter Nutzinhalt pro Person im Haushalt. Je nach eigener Nutzung sollten Sie diesen Wert nach oben oder unten anpassen. Genauso sollten Sie etwas voraus planen: vergrößert oder verkleinert sich der Haushalt in nächster Zeit? Falls ja, vorausschauend die richtige Kühlschrank-Größe wählen.
  • Energieeffizienzklasse & Verbrauch: Da so ein Kühlschrank ununterbrochen im Betrieb ist, wird ständig Strom verbraucht. Daher ist die richtige Energieeffizienz wichtig. Inzwischen gibt es zahlreiche Modelle mit der Energieeffizienzklasse A+ und besser. Ein Kühlgerät mit A++ ist heutzutage garnicht so teuer und rentiert sich auf lange Sicht. Das gilt umso mehr bei Einbaukühlschränken mit Energieeffizienzklasse A+++. Diese Kühlschränke sind in der Anschaffung zwar erstmal teurer, doch sparen diese Modelle einiges an Strom ein. Das schont nicht nur den Geldbeutel bei den Stromkosten, sondern auch die Umwelt.
Energieeffizienzklasse Energieeffizienzindex EEI* Durschschnittliche Einsparung gegenüber Effizienzklasse A
A+++ EEI < 22 60%
A++ 22 <= EEI < 33 40%
A+ 33 <= EEI < 44 20%
A 44 <= EEI < 55
B 55 <= EEI < 75
C 75 <= EEI < 95
D 95 <= EEI < 110
* = EEI: Der Energieeffizienzindex wird relativ komplex berechnet. Wichtige Faktoren sind der Energieverbrauch, das Nutzvolumen der verschiedenen Fächer und deren Temperatur sowie ein Korrekturfaktor.

Passen Sie den Kühlschrank Ihren eigenen Bedürfnisse an. Brauchen Sie eine Abtau-Vollautomatik? Oder doch lieber die No-Frost-Technik? Lieber ein etwas kleinerer Gefrierbereich und dadurch den Stromverbrauch senken?

Diese Fragen können lediglich Sie beantworten. Glücklicherweise gibt es heutzutage eine große Auswahl von Einbaukühlschränken, sodass die Chance groß ist, den Richtigen zu finden.

Siehe auch: Kühlschrank Test, alle Einbaukühlschränke, mit Gefrierfach, ohne Gefrierfach